Monsterglossar

aus: Octavians Handbuch für Neueinsteiger
gesammelt und gedruckt für Pierre & Lyrik

Jede Region in Cronos hat ihre eigenen Monster – oder Nubbun, wie die Einheimischen sie nennen. Manche sind friedlich, andere sind angriffslustig oder bösartig. Die einen stehen unter dem Schutz eines Atziloths, andere nicht; wer hier nicht genau Bescheid weiß, kann sich leicht in große Gefahr begeben. Du solltest dich stets gut informieren, bevor du ein neues Gebiet betrittst, sonst kann es sein, dass du im Handumdrehen auf dem Friedhof landest!

Startregionen

Nachdem du in Ma’quoia klassifiziert wurdest und erste Erfahrungen im Umgang mit Nubbun, Items, Laubwichten und anderen Spielern gesammelt hast, bist du bereit für den Rest der Welt. Doch überstürze lieber nichts.

Ma’quoia (Level 1 – 6)

Limbus (Level 7 – 12)

Castell (Level 13 – 18)

Florahall (Level 18 – 24)

Aufbauregionen

Mit dem 25. Level wirst du erstmals interessant für die organisierte Gemeinschaft deiner Klasse. Du entdeckst unerwartete Fähigkeiten an dir und betrittst immer schwierigere Dungeons. Doch Vorsicht! Informiere dich in jeder Region gründlich darüber, wo sich die starken und schwachen Monster jeweils aufhalten – denn mit Level 25 bist du noch lange nicht bereit für die fiesen Bosse.

Nemoramea (Level 25 – 49)

Scharlachfurt (Level 25 – 49)

Atlas (Level 25 – 49)

Geisterküste (Level 25 – 49)

Purgatorium (Level 25 – 49)

Winterkatakomben (Level 25 – 49)

High-End-Regionen

Ganz egal, für wie großartig du dich hältst: Bleib Ährenfeld und der Eisenstadt fern, wenn du noch nicht soweit bist. In Molitor gibt es zwar einen schönen Strand, aber die Spieler dort sind echte Veteranen und reagieren allergisch auf Grünschnäbel, die zu viele dumme Fragen stellen oder pleite sind.

Ährenfeld (Level 50 – 70)

Eisenstadt (fast unbesiegbar)

Sonderregionen

Nirgends ist es so gemütlich wie in Ayahascha. Doch die Waffen solltest du hier lieber steckenlassen – sonst lösen sie sich in Luft auf.

Ayahascha (Region der Pazifisten)